Ruth Bergmann

Ruth Bergmann schloss nach dem berufsbegleitenden Studium Bildende Kunst2014 auch das Aufbaustudium mit Meisterklasse an der Akademie Faber-Castell, Stein ab. Sie ist sowohl Mitglied der Künstlerinnengruppe StilleStoerung, als auch der Kunst-O-Nauten. 2016 gewann sie den Weißenburger Kunstpreis mit einer Installation aus 8 Litern Schweineblut auf 63m Papier. Ruth Bergmann lotet in konsequent radikaler, aber hoch ästhetischer Weise, Grenzbereiche aus.

www.ruthbergmann.com

Aktuelle Arbeiten im Kunstautomaten

Titel: Lass die Sau raus

Limitierte Auflage, 30 Schachteln

Seit Oktober 2021 im Automaten.

Diesmal geht es um Tierschutz. Ein Schwein hat eine natürliche Lebenserwartung von 15 bis 20 Jahren. Eine Zuchtsau wird nach 3 Jahren geschlachtet. Ein Eber nach 2 Jahren. Das Mastschwein lebt nur 6 Monate.

In der Schachtel befindet sich neben der Plastikfigur noch ein kleines Heftchen, jedes ein Unikat.