Aktuelles

Hier finden Sie Ausstellungen, an denen Kunst-O-Nauten teilnehmen.

Brigitte Zimmerer

Gerhard Postler

Kleine Galerie
Kirchplatz 2
91555 Feuchtwangen

VERNISSAGE FEUCHTWANGEN (ehe) – In der Kleinen Galerie Feuchtwangen wurde jetzt die Ausstellung unter dem Titel „Berührte Flächen“ vom zweiten Bürgermeister Walter Soldner eröffnet. Die Künstler Brigitte Zimmerer aus Wassertrüdingen und Gerhard Postler aus Gunzenhausen zeigen rund 100 farbintensive Werke mit abstrakten und realistischen Motiven. 

Mit den Worten: „Endlich dürfen wir wieder eine Vernissage veranstalten“ begrüßte die Galerieleiterin Monika Hofecker bei herrlichen Spätsommerwetter im Forstamtgarten neben den beiden Künstler auch etliche Gäste. Die beiden Künstler hätten ein ganz tolle Präsentation auf die Beine gestellt. In ihren abstrakten und realistischen Werken spiegeln sich Mut zur Farbe, Inspiration und impulsiver Farbauftrag wieder.

„Klein aber fein“, so umschrieb Schirmherr Walter Soldner die Kleine Galerie in der Kreuzgangstadt und zog dabei einen Vergleich zum Mooswiesenfest, das heuer ebenfalls im kleinen Rahmen begangen werde. Farben zu kombinieren, sie zu mischen und in einen Kontrast zu bringen, dies erfordere Ideenreichtum viel Vorstellungskraft und Kreativität. „Mut“ bedeute, dass sich der Künstler beim Malen eines Bildes in eine Situation hineinbegebe von der er sicher eine Vorstellung habe, jedoch nicht wisse, wie das Gemälde einmal genau aussehen werde. Die Exposition mit Aquarellen, Acrylarbeiten und Collagen zeige, dass die beiden Künstler ihr Handwerk mit Mut, Ausdauer, Ideen, Geschick und Können verrichten.  Den Künstlern, so Soldner, wünsche er viel Erfolg, immer neue Visionen sowie Gedanken und der Ausstellung einen guten Verlauf mit vielen interessanten Besuchern.

Anschließend luden Brigitte Zimmerer und Gerhard Postler zu mehreren Führungen durch die Ausstellungsräume ein und gewährten den Besuchern Einblicke in ihr vielfältiges Schaffen. Wie sie betonten, hätten sie sich über viele Jahrzehnte hinweg der Malerei verschrieben. Sie absolvierten Seminare und bildeten sich an unterschiedlichen Akademien stetig weiter. Ihr künstlerischer Höhepunkt gelang ihnen bei der Landesgartenschau in Wassertrüdingen, wo sie ihre Werke einem großen Publikum präsentieren durften. Wir wollen mit unseren Bildern anregen und dem Betrachter zum Entdecken ermutigen, sagten die Künstler. Für die Ausstellung in der Kleinen Galerie seien etliche neue Werke – diese entstanden während der Pandemie – mitgebracht worden. Jedes Bild habe eine andere Aussagekraft. So sind farbenreiche Acrylbilder mit dem Titel „Blick ins Weltall“, farbintensive Blumenmotive, eher ruhige Stillleben sowie abstrakte Landschaftsszenen zu entdecken. Aquarelle mit interessanten Sportszenen, mit Segelbooten und schemenhafte Szenerien mit Menschen runden die interessante Präsentation ab. Die Schau in der Kleinen Galerie kann täglich von 14 bis 18 Uhr, bei freiem Eintritt, bis einschließlich Sonntag, 10. Oktober, besucht werden.

Zweiter Bürgermeister Walter Soldner, die Künstler Gerhard Postler und Brigitte Zimmerer sowie die Galerieleiterin Monika Hofecker (von links) haben zusammen mit Gästen im Forstamtsgarten vor der Kleinen Galerie die Ausstellung „berührte Flächen“ eröffnet. Foto: Erich Herrmann

„Mut zur Farbe“, spiegelt sich in den abstrakten und realistischen Werken der aktuellen Kunstausstellung in der Kleinen Galerie. Foto: Erich Herrmann


Ruth Bergmann

Heli Feuchtenberger

http://tatort.bbk-nuernberg.de

Am 12. und 13. Juni 2021 öffnen viele Künstler des BBK Nürnberg ihre Ateliers dem interessierten Publikum.



Kunst macht Mut

Die Künstler/innen der Gruppe Kunst-O-Nauten aus Dinkelsbühl undUmgebung präsentieren ihre Kunstwerke im Rathaus Heroldsberg,

Aus der Vielfältigkeit des Schaffens der einzelnen Künstler/innen, sind Werke der Malerei in verschiedenen Techniken, Installationen, Bildhauer Objekte und Filzarbeiten zu sehen. Die Arbeiten der Künstler/innen sollen Ihnen die schönen Dinge in der Kunst im Leben wieder näher bringen, was bisher uns allen verwehrt war.
MUT als Basis der Seele…
MUT zur Konfrontation…
Mut zur inneren Freiheit…
…denn

„Kunst ist eine Tochter der Freiheit“, Friedrich Schiller

Ausstellungsort: Rathaus Heroldsberg, Hauptstraße 104, 90562 Heroldsberg

Coronabedingt findet diese Ausstellung erst 2022 statt.


Ruth Bergmann

Diese Ausstellung findet 2022 statt